Klienteninfo - Februar 2016
Dr. Herbert Petritz
Banken müssen ausländische Kontoinhaber melden

Klienteninfo für

Neuregelung bei höchstpersönlichen Tätigkeiten

Nach der Neuregelung werden die Einkünfte auch ... ...mehr

Banken müssen ausländische Kontoinhaber melden

Die österreichischen Kreditinstitute müssen die ... ...mehr

Was ist bei der Forschungsprämie zu beachten?

Die Prämie wurde auf 12 % der ... ...mehr

Tipps für die Arbeitnehmerveranlagung

Sie haben fünf Jahre lang Zeit, die ... ...mehr

Sozialversicherung: Unterstützung für KMUs bei Krankheit

Alle Unternehmer, die regelmäßig weniger als 51 ... ...mehr

Im Baugewerbe gilt ein Barzahlungsverbot

Zu Jahresbeginn sind zwei Änderungen für ... ...mehr

Banken müssen ausländische Kontoinhaber melden

Weltkugel aus Glas

Im Zuge der Steuerreform wurde auch ein Gesetz erlassen, das den Austausch von Finanzinformationen mit den Behörden der anderen Mitgliedstaaten der Europäischen Union regelt. Hier wurde damit eine EU-Richtlinie bzw. ein bereits bestehendes Regierungsübereinkommen umgesetzt.

Die österreichischen Kreditinstitute müssen die Daten für diesen Informationsaustausch liefern. Deshalb müssen die Banken jedes Konto einer natürlichen oder juristischen Person melden, wenn diese Personen aus einem EU-Staat oder einem anderen Vertragsstaat stammt.

Neben bestimmten Daten zum Kontoinhaber sind auch einige Kontodaten zu melden. Das österreichische Bundesministerium für Finanzen leitet diese Daten einmal jährlich an den Herkunftsstaat des Kontoinhabers weiter.

Stand: 27. Jänner 2016

Datenschutz
Atikon Atikon Kornstraße 15 4060 Leonding Österreich Work Work+43 732 611266 0 Fax+43 732 611266 20